Herzlich willkommen im Foren-Bereich!

Stelle deine Fragen, finde Antworten und vernetze dich mit anderen Mitgliedern!

Anmeldung Forums Steuern AT Video zur Eintragung der Kapitalerträge aus IB in FinanzOnline Antworten auf: Video zur Eintragung der Kapitalerträge aus IB in FinanzOnline

  • Stefan

    Mitglied
    2. Oktober 2022 um 15:30

    Hallo Thomas,

    dieses Jahr habe ich den Fall, und zwar mit Ausbildungskosten.
    ich beziehe mich auf die (tarifsteuerpflichtigen) Optionsgewinne und nicht auf pauschalbesteuerten Gewinne/Verluste bei Aktiengewinne
    Um den Gewinn zu ermitteln nehme ich die Eink√ľnfte-Glattstellungen-Werbungskosten.
    Wobei ich als Werbungskosten alle direkt zuordbaren Kosten sehe wie Broker-Geb√ľhren sowie Geb√ľhren f√ľr Options-Realtimekurse und und Optionsbezogene Ausbildungen. Alle indirekten Kosten wie Computer und Internet sind sicher m√∂glich, aber hier ist sicher der Anteil sehr gering anzusetzen.
    Ich denke aber das Du die richtige Idee zu den ansetzbaren Werbungskosten hast.
    Im Formular E1KV heißt es:
    “Auf sie [die Eink√ľnfte] ist das Verbot des<br role=”presentation”>Abzuges von Werbungskosten (¬ß 20 Abs. 2) nicht anzuwenden und sie<br role=”presentation”>sind nicht in einen Verlustausgleich bei Vorliegen von Substanzverlusten<br role=”presentation”>(Punkt 1.3) einzubeziehen.

    Ich vermute die Werbungskosten m√ľssen in einem vern√ľnftigen Verh√§ltnis zum zu deklarierenden Gewinn stehen. Theoretisch kannst Du Dich aber arm rechnen. √úber Saldenvergleiche von Meldungen (europ√§ischer) Broker (mit Deiner Steuernummer) w√ľrde dann das Finanzamt aber sicher eine Nachfrage stellen.

    Die Eink√ľnfte aus nicht verbrieften Derivaten werden Feld 857 deklariert. In diesem Feld werden alle sonstigen tarifsteuerpflichtigen Eink√ľnfte eingetragen, d.h. in meinem Fall handelt es sich um eine Summe: P2P-Kredite + Optionsgewinne + Immo Nachrangdarlehen.
    Ich wei√ü nicht was passiert, wenn man hier negative Eink√ľnfte eintragen werden, ob das √ľberhaupt vorgesehen ist.
    Das Finanzamt sieht jedenfalls nur eine Zahl in Feld 857.
    Möglich, daß ein Kollege des Finanzamts auf die Idee kommt zu fragen, was dahinter steckt. Ich teile in so einem Fall mit, P2P-Kredite xEUR, Optionsgewinne yEUR und Immo Nachrangdarlehen zEUR. Das hat bisher ausgereicht. Die Einzelbelege wie ich auf die Optionsgewinne yEUR tatsächlich komme, halte ich als Beleg vor.

    Vermutlich habe ich Deine Themen nur angeschnitten; kann nur sagen wie ich es mache, bin aber kein Steuerberater. Daher ist es sicher sinnvoll einen solchen zu konsultieren.

    LG

    Stefan