Herzlich willkommen im Foren-Bereich!

Stelle deine Fragen, finde Antworten und vernetze dich mit anderen Mitgliedern!

Anmeldung Forums Fragen (Pro’s) VXX Timestraddle Erfahrungen

  • VXX Timestraddle Erfahrungen

    Posted by Philipp on 24. Januar 2022 um 14:27

    Hallo zusammen,

    ich gehe davon aus, dass einige das Buch von Eric Ludwig gelesen haben und vielleicht auch sein “GoldstĂŒck” umsetzen. Leider hatte ich mich nicht getraut (“bindet zu viel Geld, mache ich erst einmal im Papertrading”) – und jetzt habe ich gerade den Salat. 🙂
    Mich wĂŒrden hier “nur” Erfahrungswerte interessieren. Wir brauchen die Regeln hier nicht zu beschreiben, da das Buch gĂŒnstig erworben werden kann.
    Was meint ihr? Habt Ihr “Umsetzer” Lust uns da mitzunehmen?
    Ich poste mal mein Papertrading.

    Tom beantwortet 1 Jahr, 11 Monate aktiv. 14 Mitglieder · 57 Antworten
  • 57 Antworten
  • Philipp

    Mitglied
    24. Januar 2022 um 14:32

    “Papertrading” (3 Straddles / 1 SC)
    13.01. Aufgesetzt bei VXX 17,76 / VIX 17,74 Wert : 2.916 USD (2.985 – 69)
    21.01. VXX 23,19 / VIX 29,19: Wert 3.215 USD (+319 USD) (3.765 – 530)

    • Ilona

      Mitglied
      28. Januar 2022 um 18:25

      Hallo Philipp,

      ich habe den Straddle auch im Papertrading aufgesetzt. jeweils 1 Stck.

      Long Position 143 Tage bei Strike 25, hat mich 1.572 $ gekostet und steht jetzt mit 70 $ im Verlust

      Der Shortcall zum 04.02. PrÀmie 251 $ mit 45% im Gewinn

  • Thomas

    Administrator
    24. Januar 2022 um 16:05

    Hallo Philipp,

    ich habe die Absicherung im Echtgeld-Depot. Eingestiegen bei VXX rund um 18. ich habe 6 Straddles und 2 Short Calls. Die Short Calls habe ich nun mittlerweile 3x gerollt. Mit dem Straddle habe ich einen unrealisierten Gewinn von ca. 2.100$, mit den Short Calls einen unrealisierten Verlust von ca. 730$

    lG Thomas

  • Tom

    Mitglied
    24. Januar 2022 um 18:41

    wenn ich eure Beispiele so sehe ist die Hedge-Wirkung nicht sehr groß. Wenn so rappelt wie gerade, dann wĂŒrde ich bei einem Hedge deutlich mehr Rendite erwarten. Oder ist da die Hoffung dass die Legs getrennt aufgelöst werden und die Short Calls dann spĂ€ter deutlich verlieren?

    • Thomas

      Administrator
      27. Januar 2022 um 19:23

      Hallo Tom,

      das kommt ganz darauf an was du unter rappeln verstehst. Im Moment ist das im VIX noch eine Korrektur und kein Crash. Und daher ist die Entfaltung noch ĂŒberschaubar. Richtig spannend wird es erst bei einem wirklichen Crash. 😉

      lG Thomas

      • Tom

        Mitglied
        28. Januar 2022 um 09:06

        ok, das ist genau die Info die ich gesucht habe. Der VXX TimeStraddle ist von der Wirkung her eher vergleichbar mit dem Airbag. 1. Wirkt im richtigen Crash am besten (also VIX ĂŒber 55) und ist 2. Steuerlich nicht so gĂŒnstig, wegen der Longpositionen deren Verluste man nur begrenzt verrechnen kann.
        Sehe ich das richtig?

        • Thomas

          Administrator
          28. Januar 2022 um 21:17

          Steuerlich kann ich dazu wenig sagen, da ich in Österreich steuerpflichtig bin. Ich hab wenig Vergleich zum Airbag, aber er ist mir Sicherheit nichts was bei Korrekturen greift đŸ‘đŸŒđŸ‘đŸŒ

        • Rene

          Mitglied
          3. Februar 2022 um 17:43

          Hallo Tom,

          zur steuerlichen Auswirkung gab es gerade ein gutes Video von Freaky Finance und Eric Ludwig. Ich war ĂŒberrascht ĂŒber die geringe Auswirkung des Hedges auf den Verlusttopf. https://www.youtube.com/watch?v=x-c8QIyQbOAhttps://www.youtube.com/watch?v=x-c8QIyQbOA

          Gruß RenĂ©

  • Helmuth

    Mitglied
    24. Januar 2022 um 23:39

    Hallo zusammen

    Ich habe den Hedge, Strike 18, am 12.1. eröffnet. VIX/VXX stiegen dann bis zum 21.1. rasch an.

    Am 20.1. Short Call gerollt: Verlust 380$

    Sofort neuen Short Call geschrieben, Strike 23 bis 28.1.: PrÀmie 183$

    Wenn der VXX am 28.1. unter 23: Verlust nach zwei Trades ~200$, sonst wieder rollen…

    Der gekaufte Straddle zur Zeit + 689$. Den richtigen Ausstieg zu finden dĂŒrfte bei der

    momentanen Situation nicht einfach sein. (Straddle war heute zeitweise bei + 1200$)

    Mal sehen wie es morgen weitergeht.

    • Philipp

      Mitglied
      25. Januar 2022 um 07:10

      Danke Helmut, nur interessehalber: warum hast Du zu einem höheren Strike gerollt und einen Verlust realisiert? Ich dachte, den Strike des Short Calls lĂ€sst man unverĂ€ndert – so lange der Straddle offen ist?

    • Helmuth

      Mitglied
      25. Januar 2022 um 12:48

      Hallo Philipp. Ich bin erst am Anfang mit dieser Hedge-Strategie. Meine Überlegung mit dem höheren Strike war: Der 18er Strike scheint mir fĂŒr die jetzige Situation etwas tief, d.H. wenn der VXX nicht so schnell wieder unter 18 geht, (Kann aber auch anders sein, dass weiss halt niemand) dann rolle ich Woche fĂŒr Woche weiter, vermutlich immer ohne Gewinn, eher mit Verlust. So habe ich nun den 23er Strike gewĂ€hlt und Verlust realisiert. Die Chancen stehen natĂŒrlich jetzt höher die zukĂŒnftigen PrĂ€mien behalten zu können und den realisierten Verlust wieder ausgleichen zu können. Falls sich die Lage beruhigt und der VXX wieder fĂ€llt kann ich den Strike auch wieder runterrollen. Die Anpassung kann ich ja jede Woche vornehmen. Ist halt genau so nicht im Buch vorgesehen, weiss auch nicht ob meine Handlungen ein positives Resultat ergeben. Der Markt wird es zeigen, reine Spukulation meinerseits, bitte nicht nachhandeln, ich weiss nicht wie es ausgeht.

      Bin sehr gespannt wie es sich mit dem Auflösen des Straddle verhĂ€lt. Ich vermute mal dass nach Regelwerk nicht mehr viel Gewinn bleibt. Richtig viel Gewinn dĂŒrfte es eher bei einem echten Crash geben. Hat sich gestern, als intraday der VIX kurz auf 39 hoch gegangen war, bemerkbar gemacht. Wie gesagt, mir fehlt hier auch noch die Erfahrung.

      • Tom

        Mitglied
        26. Januar 2022 um 08:55

        was meinst Du denn mit einem “echten” Crash? Bezogen auf den S&P war das maximal eine Korrektur, aber bezogen auf die Vola war das im Vergleich doch schon ganz ordentlich. Oder vergleichst Du es mit dem Airbag und es wirkt nur bei wirklichen Crashes wie 2001, 2009 und 2020?

        • Helmuth

          Mitglied
          27. Januar 2022 um 17:01

          Die Definition “Crash” scheint schwierig zu sein. Die einen reden jetzt von einem Crash, die anderen von Korrektur. Ich sehe jetzt keinen Crash, ab -20% wĂŒrde ich es eher tun…

          • Tom

            Mitglied
            27. Januar 2022 um 17:42

            Ja, sehe ich auch so, war gerade mal eine Korrektur … aber ich hĂ€tte gedacht der VXX Time Straddle hĂ€tte auch so schon eine bessere Hedgewirkung.
            Ausserdem ist er nicht steuerfreundlich, richtig?
            Was sind denn die Vorteile vom VXX Time Straddle gegenĂŒber anderen Hedges?

  • Thomas

    Administrator
    29. Januar 2022 um 07:24

    Mir wurden gestern meine Short Calls zugeteilt. Damit erspare ich mir das rollen vorerst mal. Ich habe einen Verkaufsorder im System platziert, der genau bei Einstandspreis steht (18$). Wenn ich die los bin verkaufe ich wieder Calls 😉

  • Wladimir

    Mitglied
    29. Januar 2022 um 09:12

    Hallo an Alle,

    habe mein VXX mit Strike 18 (3Long) gekauft , die stehen jetzt bei ca. +400$ (waren auch bei +1200$)

    Habe SC 3x gerollt mit gesamt +$80

    am Freitag wurde 1SC angedient.

    Lt. Buch: angediente SC liegen lassen bis Long Pos.geschlossen werden.

    Und es könnte schon nÀchste Woche passieren (s.B), wenn der Markt weiter steigt.

    Ich vermute wird +/- 0 wieder rausgehen, was mir persönlich egal ist, da er mich in unruhigen MÀrkten ruhiger schlafen lies.

    HÀtte ich den schon am Mittwoch nach FED geschlossen, dann wÀre es guter Plus gewesen. Aber ich handele nach die Regeln und die sind klar im Buch beschrieben.

    Ich werde definitiv dieses Jahr weiter mit VXX mein Depot hedgen. Ende des Jahres werde ich sehen, wo ich damit stehe und wieviel G/V es wird.

    Nach paar Wochen kann man ja garnicht sagen, ob der gut oder schlecht ist. Aber bis heute hatte ich gute Erfahrung gemacht.

    PS: bin in DE steuerpflichtig und handle nur SP, die ganzen 20.000 bleiben nur fĂŒr Hedge reserviert.

    _________________________________________

    Der @Geldkapitaen hat andere Strategie fĂŒr angedienten VXX.

    Vllt. möchte er uns die hier erlÀutern : -)

    Schöne WE

    Wladi

    • Helmuth

      Mitglied
      29. Januar 2022 um 12:58

      Hallo Wladimir. danke fĂŒr deine Infos. Kurze RĂŒckfrage: Wieso wurde 1 SC angedient, du hast doch alle 3 gerollt?

      • Thomas

        Moderator
        29. Januar 2022 um 13:45

        Ein Short Call auf den VXX kann Dir z.B. ausgeĂŒbt werden, denn es handelt sich um einen ETN (amerikanischer Optionsstil). Die AusĂŒbung kannst Du nicht verhindern wenn der Call Inhaber auf den Knopf drĂŒckt – warum auch immer. Das ist ein Nachteil beim VXX. Beim VIX wĂ€re das nicht möglich, dieser kann nur zum Verfallstermin gehandelt werden (europĂ€ischer Optionsstil).

        • Diese Antwort wurde von  Thomas modifiziert 2 Jahre, 4 Monate aktiv..
      • Wladimir

        Mitglied
        29. Januar 2022 um 15:58

        den hatte ich bei Strike 20,50 (Tief im Geld) gehabt, also (lt. Buch) sollte der am Freitag gerollt werden.

        Vllt. macht es Sinn den schon am Donnerstag zu rollen, wenn SC kein Zeitwert mehr hat?!

  • Philipp

    Mitglied
    31. Januar 2022 um 16:26

    Hier einmal der Hedging-Verlauf bei 3 Straddles + 1 SC, aufgesetzt am 13.01. (Papertrading).
    Mir wurde klar, dass bei “kleineren” Korrekturen keine große Schutzwirkung ausging, obwohl der Vix um >75% und der VXX um >35% gestiegen sind.

  • Vincent

    Mitglied
    3. Februar 2022 um 12:13

    Moin,

    ich habe gestern mal einen ersten Test mit Echtgeld gestartet.

    6 Long Straddle Strike 20 zu je 11,25 USD

    2 Short Calls Strike 20 zu je 1,08 USD

    Werde das mal ĂŒber eine gewisse Zeit tracken und dann bewerten. Lese hier auch gerne weitere Updates derjenigen, die das Ding schon am Laufen haben.

    Beste GrĂŒĂŸe

    Vincent

  • Vincent

    Mitglied
    3. Februar 2022 um 12:15

    ErgĂ€nzend dazu noch mein Interview mit dem Autor des Buchs, in dem die Strategie beschrieben ist. Er hat auch Fragen aus der Community beantwortet. Der VXX Time Straddle wird natĂŒrlich auch noch mal besprochen. Außerdem gibt es 10 TaschenbĂŒcher abzustauben: https://youtu.be/x-c8QIyQbOA

    • Rene

      Mitglied
      3. Februar 2022 um 17:45

      Hallo Vincent,

      war wirklich ein sehr sehr sehenswertes Video.

      Bringt selbst mich als Hedge-Gegner zum Nachdenken.

      Danke René

      • Vincent

        Mitglied
        4. Februar 2022 um 10:58

        🙏👍

  • Carsten (Kasseltrader)

    Mitglied
    8. Februar 2022 um 08:39

    Hallo Leute, ich habe den Timestraddle noch nicht gehandelt , aber ist der nicht worklich extremst teuer ? Ich komme unter 3.000 USD pro “Tranche” (3 Straddles / 1 SC) da gar nicht erst rein wenn ich mich so umsehe ? Und bei zwei Time Straddles (6 Straddles / 2 SC) kann ich nur 50K hedgen . Das heißt pro 50K abzusicherndes Depot liege ich bei minimum 6.000 USD Kosten. Puh das ist schon hart.

    Ich bin ja Freund des Airbags, da ich da auch kostenlos reinkommen KANN im SeitwĂ€rtsmarkt und er ab Punkt X immer quasi sowieso immer kostenlos soweit ist, aber ich wĂŒrde trotzdem gerne wissen ob und wann der Timestraddle auch gratis laufen kann ? Da er ATM ist, wird er natĂŒrlich sofort in eine Richtung Gewinn starten. Aber wie kann die Strategie kostenneutral aufgesetzt werden ? Na ich starte seit gestern einen kleinen Versuch im Paper, aber die TWS und brauchbare Demodaten ist ja wieder so eine Sache 🙂 Aktuell, so schön ich die Strategidee echt finde wĂ€ren mir 30.000 USD um mich zu hedgen im großen Account einfach viel zu teuer. Aber ich habe auch keinerlei Erfahrung, nur das Buch gelesen bisher…na eigentlich nur den Timestraddle wirklich 🙂

    LG

    Carsten

    • Philipp

      Mitglied
      8. Februar 2022 um 09:04

      Hi Carsten, ich war auch erst erschrocken – aber hier muss zwischen „Kosten“ und „Kapitalbindung“ unterschieden werden. FĂŒr den Straddle wird viel Kapital gebunden – knapp 8% des Depots. Gegen den Zeitwertverfall lĂ€uft aber die Einnahme aus dem Short Call.

      Ich bin vorletzte Woche jetzt doch live eingestiegen – und obwohl der VXX und der VIX zurĂŒckgelaufen sind, fehlen mir „nur“ 30 USD an Einnahmen.

      Über das Ausstiegsszenario bei Eric bin ich jedoch nicht so glĂŒcklich – da lege ich mir aber ein anderen Plan zurecht. Schlussendlich soll bei mir der Hedge „nur“ die Verluste aus den offenen BCS ausgleichen. Da wĂŒrde ich den Hedge auch in realisieren, wenn der Gewinn in etwa dem Verlust der BCS entspricht.

      Den Airbag Trade kenne ich nicht – aber wenn ich lese, dass mein Scholzscher-Verlustverrechnungstopf nicht ausreichen kann, werde ich auf das abzusehende Gerichtsurteil warten, dass diese Regelung dann mal kippt (in 2-3 Jahren, Klagen wird es sicher geben).

      • Carsten (Kasseltrader)

        Mitglied
        8. Februar 2022 um 10:18

        Hallo Phillip,

        ja irgendwie scheint der TS zu laufen, frage mich jetzt nur noch wie die “paar Taler” aus den Short Calls die Kosten auffangen können wenn der VXX nur ganz langsam fĂ€llt. Irgendwo habe ich sicher noch einen Denkfehler, aber das wird noch. Wegen der 20-K vom Olaf, die habe ich hier aber doch genauso dabei ? Sind ja Long Optionen im Spiel und eine Seite dĂŒrfte ja immer verlieren…wird das nicht auch eng bei dir dann (Ja mit Airbag komme ich auch nicht weit)

        • Wladimir

          Mitglied
          8. Februar 2022 um 10:23

          lt. Buch (Regeln) bei 60 Tagen VXX (wenn kein Crash/Korrektur kommt) wieder schliessen und neu mit 120 Tage kaufen. Differenz wird dann durch SC ausgeglichen.

          So habe ich verstanden, wird dann VXX +/- 0 bleiben.

        • Philipp

          Mitglied
          8. Februar 2022 um 11:44

          Leider kann man nicht auf eine Antwort hier verlinken, daher den Text von oben (will mich nicht mit fremden Federn schmĂŒcken): (Ab 25:23, einzelnes Kapitel):

          Hallo Tom,

          zur steuerlichen Auswirkung gab es gerade ein gutes Video von Freaky Finance und Eric Ludwig. Ich war ĂŒberrascht ĂŒber die geringe Auswirkung des Hedges auf den Verlusttopf. https://www.youtube.com/watch?v=x-c8QIyQbOAhttps://www.youtube.com/watch?v=x-c8QIyQbOA

          Gruß RenĂ©

          • Diese Antwort wurde von  Philipp modifiziert 2 Jahre, 4 Monate aktiv..
    • JĂŒrgen

      Mitglied
      8. Februar 2022 um 14:48

      Hallo Carsten

      Eine Frage zu Deinem Airbag-Trade, wie hat er sich wÀhrend der 10%-Korrektur verhalten?

      Könntest Du uns hier vielleicht ein paar Infos zukommen lassen? Im Voraus besten Dank.

      LG

      JĂŒrgen

      • Carsten (Kasseltrader)

        Mitglied
        9. Februar 2022 um 10:06

        Ganz blöde gelaufen, meine Tranchen sind nĂ€mlich GENAU da ausgelaufen und ich hatte keine neuen eröffnet aufgrund der immer weiter steigenden Vola, PCRÂŽs usw. Und vor allem auch dank Olafs 20K bin ich hier beschnitten. Ich weiß aber das der Airbag ein paar Taler eingespielt hat bei Bekannten von mir, nichts wildes aber es was plus.

        Ich hatte arg GlĂŒck das nicht viele Trades offen hatte und meine Depots haben nur bissl Plus abgegeben. Leider ist mir halt was von meinen offenen SPX Bullputs um die Ohren geflogen mit 400% Stop…aber so ist es nunmal. Januar -5.400 USD, abernach 2 Jahren ohne Minus war das okay. Daher wandere ich auch aus, in diesem Land wollen sie keine Trader, also gehe ich auch…dann werde ich meine 20 Tranchen aufbauen und gut ist.

        Aber never ever wĂŒrde ich in so einem Staat eine GmbH fĂŒrs Trading eröffnen.

        LG Carsten

  • Thomas

    Administrator
    8. Februar 2022 um 10:00

    Hallo,

    im Interview mit Eric plaudern wir ĂŒber einige offene Fragen zum VXX-Time-Straddle, aber auch ĂŒber viele andere spannende Themen. Gerne reinsehen:

    https://youtu.be/awMVZNdBSHQ

  • Philipp

    Mitglied
    21. Februar 2022 um 17:28

    Kurzer Pegelstand:

    Nach knapp 2,5 Wochen liege ich mit dem Hedge (Summe aus den 3 Straddle und 1 Short Call) knapp -161 USD hinten. VIX/VXX sind dabei fast wieder auf dem gleichen Stand wie beim Kauf. Ich hoffe das geht so nicht weiter – sonst muss ich doch noch was anderes suchen.

  • Jan

    Mitglied
    21. Februar 2022 um 23:49

    Vielen Dank fĂŒr das Teilen.
    Das bestĂ€tigt eher was ich mir gedacht habe, es ist am Ende so, dass man MĂŒhe hat keine Miesen zu machen, wenn es keine Crash gibt. Und bei Korrekturen wie Januar/Februar, schlĂ€gt er ja auch nicht richtig an wenn ich das so richtig sehe. Viele waren im Plus, aber es gab noch kein Exit nach Regeln, so dass man wieder auf BE fĂ€llt.
    Gibt halt keine Lösung die alles in einem abdeckt

    • Thomas

      Administrator
      22. Februar 2022 um 07:43

      Hallo Philipp,

      also ich habe da ein völlig anderes Mindset:

      1. Ist es fĂŒr mich keine Absicherung gegen eine Korrektur, sondern gegen einen Crash.

      2. Ist es eine Versicherung und Versicherungen kosten Geld.

      Klar kann man sie manchmal gratis bekommen, aber wenn ich einen kleinen Beitrag fĂŒr meine Absicherung bezahlen muss, dann ist das vollkommen okay. Außerdem habe ich schon viele Strategien analysiert und gehandelt. Und nach so kurzer Zeit schon ein Fazit zu ziehen macht absolut keinen Sinn.

      Nur mal so meine Gedanken dazu.

      lG Thomas

      • Philipp

        Mitglied
        22. Februar 2022 um 09:26

        Hi Thomas,
        Danke fĂŒr Deine Antwort – aber ich glaube, wir haben uns da missverstanden. Ich habe kein finales Fazit gezogen.
        Mit dem Thread will langfristig die Entwicklung der Absicherungsstrategie dokumentieren.
        (Sollte jedoch das Ganze “zu viel” Geld kosten, wĂŒrde ich aussteigen.)

        Eric empfiehlt bei einem 50kUSD Depot ein 6/2 Hedge, ich handle einen 3/1. Also sollte damit 25kUSD abgesichert sein (bei einem Crash). Ich hoffe nicht, dass es so weitergeht und pro Woche 50USD Kosten entstehen – denn knapp 2.500 USD Jahreskosten wĂŒrden -10% Rendite bedeuten (was sportlich ist).

        Gruß

        Philipp

        • Diese Antwort wurde von  Philipp modifiziert 2 Jahre, 3 Monate aktiv..
        • Thomas

          Administrator
          22. Februar 2022 um 09:49

          Hallo Philipp,

          ah okay, alles klar. Ja das verstehe ich natĂŒrlich. Ich denke gerade in Zeiten wie diesen (Ukraine, Inflation) ist es sicher nicht schlecht.

          Freue mich auf weitere Posts von dir zu diesem Thema. Ich werde demnÀchst mal ein Video dazu machen wie es bei mir aussieht.

          lG Thomas

  • Philipp

    Mitglied
    4. MĂ€rz 2022 um 10:28

    NĂ€chster Pegelstand, nach knapp 5 Wochen. VIX/VVX oberhalb Kaufkurs – derzeit Gesamtkosten von 509 USD (also ĂŒber 100 USD pro Woche). Ich hoffe, das pendelt sich noch ein.
    Wie gesagt: kein finales Fazit, nur zur Doku.
    Sieht es bei Euch auch so aus?

  • Wladimir

    Mitglied
    4. MĂ€rz 2022 um 11:09

    Bin zur Zeit ca. 150$ im Plus (die Daten sind von gestern Abend):

    • Philipp

      Mitglied
      4. MĂ€rz 2022 um 12:01

      Verstehe ich Deine Kalkulation richtig, dass Du die PrĂ€mie des offenen Short Calls ohne BerĂŒcksichtigung des Buchwertes schon als 100%Einnahme rechnest? Das hatte ich bei mir auch erst ĂŒberlegt – aber dann ĂŒberlegt, dass wenn der VXX absinkt (also mein Short Call tatsĂ€chlich verfĂ€llt), gleichzeitig auch der Wert des Straddles sinken wird. Daher rechne ich beim Short Call immer mit dem Buchwert.

      • Diese Antwort wurde von  Philipp modifiziert 2 Jahre, 3 Monate aktiv..
Page 1 of 2

Melde dich an um zu antworten.