Herzlich willkommen im Foren-Bereich!

Stelle deine Fragen, finde Antworten und vernetze dich mit anderen Mitgliedern!

Anmeldung Forums Fragen (Pro’s) 0 DTE Trading – deine Meinung ist gefragt

  • 0 DTE Trading – deine Meinung ist gefragt

    Posted by Thomas on 20. November 2022 um 14:19

    0 DTE Trading wird als der neue heilige Gral durch das Dorf der Optionshändler getrieben. Aber ist das wirklich solch eine tolle Möglichkeit oder ist es mehr Hype? Ich bekomme mindestens 3-5 Mails pro Woche zu dem Thema und werde meine Meinung im Laufe der Woche in einem Video kundtun.

    Einstweilen würde mich deine Meinung zu diesem Thema interessieren. Wie denkst du darüber? Tradest du 0 DTE Strategien? Was sind die Vor- und Nachteile?

    Ich freue mich darauf von deiner Meinung zu lesen.

    Mathias beantwortet 11 Monate, 1 Woche aktiv. 11 Mitglieder · 24 Antworten
  • 24 Antworten
  • Daniel

    Mitglied
    20. November 2022 um 16:07

    Finde das Thema spannend und hab eine Schulung zum Thema gemacht. Ich denke, dass es hier sehr viele Variablen gibt, z.B. wie handelt man 0-DTE, wann handelt man 0-DTE, wieviel Zeit hat man dafür, weil um eine gewisse Diversifikation zu erreichen sind mitunter mehrere Einstiege pro Tag erforderlich/sinnvoll, dafür braucht man auch entsprechend Kapital und ein entsprechendes Mindset, weil es viele Ausstopper geben kann. Ich werde jedenfalls die nächsten Tage durchstarten damit, die Performance-Möglichkeiten sind reizvoll 🙂

    • Thomas

      Administrator
      20. November 2022 um 20:53

      Hallo Daniel,

      danke für dein Feedback. Ich bin gespannt, wie es für dich läuft und vor allem wie es mit dem ausstoppen funktioniert! Aber darauf werde ich in meinem Video noch explizit eingehen!

      Halte mich gerne am laufenden.

      lG Thomas

  • Stefan

    Mitglied
    20. November 2022 um 18:44

    Hallo Thomas,

    auch ich habe vor kurzem damit begonnen mich damit zu beschäftigen. Grund dafür war, daß man mit 0DTE Information überschwemmt wird. In den letzten Monaten auch deutschsprachig. Das Thema kann man sicherlich als gehypt bezeichnen, habe zuletzt gelesen/gehört, daß ca. 45% der täglichen Optionen beim SPX auf 0 DTE zurückgehen.

    0DTE ist ja nicht DIE Strategie, daher bin ich auf Dein Video gespannt.

    LG

    Stefan

    • Thomas

      Administrator
      20. November 2022 um 20:54

      Hallo Stefan,

      diese Zahl habe ich auch gelesen und da werde ich schon mal aus Prinzip sehr skeptisch. Was genau hat dich veranlasst, das auch zu traden? Welche Videos oder welche Influencer waren es?

      lG Thomas

      • Stefan

        Mitglied
        21. November 2022 um 19:55

        Hallo Thomas,

        die Zahl kann ich natürlich nicht verifizieren.

        Was 0 dte angeht war es eher Zufall: vor Monaten ist das Stichwort immer häufiger aufgetaucht. Da ich meine aktuelle Strategie pausiert habe hatte ich ein wenig Zeit, da bin ich über den 0DTE Strangle vom Kasseltrader gestolpert, danach habe ich mir mal die Videos von Rene, Thorsten und Andreas angeschaut. Die waren auch schon ein paar Wochen alt. Das fand ich ganz spannend, dann habe ich mir diverse (mehr oder weniger nützliche) Videos der Amis reingezogen. Möglich, das das durch die Verfügbarkeit der Robinhood App gehypt wurde.

        Ich werde mal den ein- oder anderen static IC aufsetzen, an Tagen wo das Risiko nicht durch äussere Einflüsse erhöht ist.

        Grüße,

        Stefan

        • Thomas

          Administrator
          21. November 2022 um 21:15

          Hallo Stefan,

          ahh okay. Sehr interessant :).

          lG Thomas

  • Philipp

    Mitglied
    21. November 2022 um 09:48

    Hallo Thomas,

    interessantes Thema. Habe mich auch schon gefragt, ob das der neue “heilige Gral” ist. Als Beimischung sicher ganz gut – man darf nur nicht übertreiben.

    Habe auch schon ein paar Spreads aufgesetzt, an Tagen, an denen keine News von der Notenbank anstehen.

    Mit Spreads (oder Iron Condors) ist das Risiko begrenzt – beim mir Black-Swan-Risiko 240 USD bei 60 USD Prämie (wobei ein Stop Loss bei 120 USD liegt). Ist wie das Salz in der Suppe und hilft mir, die hoffentlich langweiligen Stillhaltertrades, zu überbrücken.

    Habe auch schon überlegt, ob ich mir den Workshop von einfachoptionen gönnen soll – finde die 800 EUR hier aber sportlich. Werde ich erst tun, wenn ich mit meinen obigen Prämien das Geld schon 2 mal verdient habe.

    Vielleicht gibt es hier Teilnehmer des Workshops und hat Lust sich mit mir auszutauschen…. Wichtig hier: Ich will nicht die Infos kostenlos abgreifen – wenn die Infos gut sind, dann sollen Andreas/Christian auch entsprechend verdienen, das ist fair…

    • Diese Antwort wurde von  Philipp modifiziert 1 Jahr, 3 Monate aktiv..
    • Thomas

      Administrator
      21. November 2022 um 10:03

      Hallo Philipp,

      danke für dein Feedback. Man hat damit definitiv mehr Spannung keine Frage. 🙂

      Ich wusste gar nicht, dass die 0-DTE Trading anbieten. Bin gespannt welches Feedback du dazu bekommst.

      lG Thomas

  • Daniel

    Mitglied
    21. November 2022 um 10:55

    Also ich bin dabei bei EinfachOptionen, habe dort alle Kurse absolviert, daher durfte 0-DTE und 7-DTE auch nicht fehlen.
    Es werden zwei Strategien geschult 0-DTE und 7-DTE.
    Bis dato wurden zwei von zumindest drei Schulungseinheiten von á 3 Stunden abgeschlossen, die dritte folgt nächste Woche und dann gibt es noch einen Termin im Jänner, glaube für Fragen/Erkenntnisse.
    Zu 7-DTE kann ich noch nichts sagen, diese Strategie wird erst nächste Woche vorgestellt.
    Zu 0-DTE bin ich zufrieden mit dem Umfang, es wird einerseits die Strategie dargelegt, es werden auch konkrete Marktfilter (wann wird nicht getradet) präsentiert, es wird eine statische und eine dynamische Variante angeboten (1 Trade vs. mehrere Trades pro Tag), variable Stop-Orders, umfangreicher Einblick in Live-Trades und zudem Backtests sowie ein TradingJournal, konkrete Anleitung in der TWS und eine Telegrammgruppe.
    Ich finde für 750 Euro einmalig ist das ein guter Preis im Gegensatz zu manchen laufenden Modellen mit x Euro pro Monat (weil x * wenig ist meistens sehr viel) … ich nehme außer Screening-Dienste nur Schulungen mit Einmalkosten.
    Hoffe ich konnte helfen,
    liebe Grüße
    Daniel

    • Thomas

      Administrator
      21. November 2022 um 16:08

      Hallo Daniel,

      vielen Dank für dein Feedback. Klingt sehr interessant. Bin schon gespannt auf deine Ergebnisse.

      lG Thomas

  • Lutz

    Mitglied
    21. November 2022 um 11:35

    Hallo Thomas,

    ich finde diese Strategie sehr spannend und handle diese schon seit einem Jahr. Ich habe auch an dem Webinar bei einfachoptionen teilgenommen und kann es nur empfehlen.

    Es gibt ja diesbezüglich die verschiedensten Herangehensweisen. Daher durch diskussionswürdig und immer einen Trade wert.

    Gruß Lutz

    • Thomas

      Administrator
      21. November 2022 um 16:09

      Hallo Lutz,

      sehr cool. Danke für dein Feedback.

      lG Thomas

  • Stefan

    Mitglied
    21. November 2022 um 21:56

    Habe bei “Einfach Optionen.de” ebenfalls alle Kurse schon durch. Letzte Woche und am WE wurde deren 0DTE-Strategie in 2 Webinaren vorgestellt (ein weiteres folgt nächste Woche). Bin seit ca. 2 Monaten im 0DTE unterwegs, auch ohne dass dich die Strategie von EO.de kannte. Kann eigentlich nur über weitestgehend positive Erfahrungen berichten. Lässt sich vor allem psychologisch sehr gut umsetzen, da nur wenige Std. Laufzeit.

    • Thomas

      Administrator
      24. November 2022 um 07:52

      Danke für dein Feedback Stefan!

  • Mathias

    Mitglied
    22. November 2022 um 08:24

    Hallo Zusammen,
    ich finde 0DTE sehr spannend, ist aber auch sehr “aufregend” und lässt einen zu Beginn schon auch viel am Laptop sitzen , um das dann alles zu beobachten. Ich habe die letzten Wochen bereits früh am Morgen Iron Condors auf den ES aufgesetzt, die ich meist am Nachmittag mit 80-90% Gewinn wieder geschlossen habe.
    Nachdem ich nun ebenfalls bei der Schulung von Einfachoptionen.de dabei war, handle ich seit Freitag deren dynamisches System. Nun waren das natürlich gleich 2 sehr erfolgreiche Tage, die nicht repräsentativ sind, aber ich glaube an das System und werde es weiter handeln.

    Die Schulung selbst finde ich gut aufgebaut, da nicht nur das Regelwerk vorgestellt wird, sondern auch erklärt wird, wie es zu diesem kam, dazu wird auch sehr ausführlich gezeigt, wie es in der TWS umgesetzt wird und man erhält einen Einblick in deren Livetrades der letzten 5 Monate und umfangreiche Backtests.

    Ich bin aber auch gespannt, auf das Video und die Meinung von Thomas.

    Liebe Grüße,

    Mathias

    • Thomas

      Administrator
      24. November 2022 um 07:53

      Hallo Matthias,

      das klingt sehr interessant. Danke für dein Feedback.

      Ich bin noch fleißig am Recherchieren, daher wird das Video noch etwas dauern. Aber es macht Spaß sich mit der Thematik zu beschäftigen!

      lG Thomas

  • Tom

    Mitglied
    7. Dezember 2022 um 10:47

    braucht man für die Schulungen von Einfach Optionen irgendwelche kostenpflichtigen Dienste? Z.B Chartsoftware oder ähnliches?

    • Daniel

      Mitglied
      7. Dezember 2022 um 10:55

      außer einen Broker, am besten IB, und TradingView brauchst du nichts

  • Martin

    Mitglied
    7. Dezember 2022 um 16:52

    0-DTE handle ich derzeit nicht und habe auch nicht wirklich Lust drauf.

    Ich überlege eher, Managed Account, damit es Bothe und Eichhorn für mich machen: http://www.captrader.com/managed-accounts/managed-account-bothe-und-eichhorn-capital/

    Kostet zwar Provisionen, aber dafür muss ich nicht täglich ein Trade aufsetzen.

    • Reiner

      Mitglied
      8. Dezember 2022 um 09:19

      Hallo Martin,
      Dein Vorgehen mag bequem sein, aber Hunderttausend Euro Mindesteinlage bindet verdammt viel Kapital für eine jämmerliche Rendite von “Bis ein Prozent Prozent pro Monat”
      So steht es in deren Informationsblatt
      Und darauf zahlst Du noch Provision !
      Das übertriffst Du doch nur allein mit simpler Buy and Hold Strategie in Dividendenwerten.

      Und vergiss das beständig zunehmende Risiko eine solchen Null DTE Strategie nicht:
      Inzwischen machen diese Optionen an manchen Tagen bereits mehr als die Hälfte aller Trades aus.
      Um kontinuierlich einen kleinen Gewinn herauszuschneiden, werden immer grössere Investitionen notwendig bei gleichzeitigem “race to zero” und dem flash crash Risiko.
      Mich erinnert dieser Hype an die Zeit vor dem Crash des XIV (“volmageddon”) in 2018.
      Die Credit Suisse machte damals einen katastrophlen Verlust am 5. Februar und es hätte sie in den Bankrott getrieben, wenn sie nicht die Reissleine gezogen hätten mit dem sofortigen Abschalten ihres ETF (XIV)
      Gruss,
      Reiner

      • Martin

        Mitglied
        8. Dezember 2022 um 13:36

        Es muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe es so verstanden, dass die nach 6 Monaten bereits 13,4% nach Kosten erreicht haben. Es gibt dazu regelmäßig Videos auf YouTube https://youtu.be/oYhJ_tm5brE

        • Reiner

          Mitglied
          8. Dezember 2022 um 15:00

          Hallo Martin,
          Danke für den Hinweis
          Das Video hatte ich noch nicht gesehen.
          Ich hatte mir nur deren Informationsblatt durchgelesen und daraus zitiert.
          Vermutlich sind sie dort sehr konservativ in ihren Aussagen, um im Falle eines Falles nicht angreifbar zu sein.
          Okay – dem Video nach zu urteilen, sind es zwei Prozent p.m. (ohne Zinseszinseffekt), das heisst, tatsächlich deutlich weniger als zwei Prozent p.m.
          Ich gebe Dir natürlich Recht: Jeder muss es für sich entscheiden.
          Trotzdem bleibe ich bei meiner prinzipiellen Skepsis zum Thema “Volkssport Null DTE”
          Liebe Grüsse
          Reiner

  • Andreas

    Mitglied
    9. Dezember 2022 um 22:43

    Ich habe vor 2 Jahren einige 0DT aufgesetzt und wurde in der Community komisch angeschaut.
    Ich muss mal im Tradingtagebuch suchen ob ich sie finde.
    Mir ist das Risiko für knappe 100USD zu hoch, der Nervenkitzel zu stressig und wenn denn was in die Hose geht ist das Gejammer groß.
    Im Endeffekt zählt die Rendite auf das Depot.

    Grüßle

  • Mathias

    Mitglied
    21. März 2023 um 14:12

    Ich hatte hier ja bereits geschrieben und nun etwas mehr Erfahrung.

    Ich handle die 0DTE-Strategie nach dem Regelwerk von einfachoptionen.de seit Februar automatisiert über die tradeautomationtoolbox.com. Habe die TWS und die TradeAutomationToolbox auf einem Server laufen und muss das nur jeden Tag rechtzeitig (das kann am frühen Morgen oder kurz vor Börsenöffnung sein) starten und dann läuft das automatisiert. Ich übertrage das nur noch in mein Excel zur Auswertung.

    Februar: Premium Capture Rate von 10,48% (Rendite 2,78%)
    März bislang: Premium Capture Rate von 7,86% (Rendite bislang 1,84%)

    in Trades:
    68 % Gewinner
    32 % Verlierer

    in Tagen:
    53 % Gewinner
    47 % Verlierer

Melde dich an um zu antworten.