Herzlich willkommen im Foren-Bereich!

Stelle deine Fragen, finde Antworten und vernetze dich mit anderen Mitgliedern!

Anmeldung Forums Fragen (Beginner) Bull Put Spread

Markiert: 

  • Bull Put Spread

    Posted by Samuel on 6. September 2022 um 09:35

    Hallo Zusammen

    Ich möchte meinen ersten Bull Put Spread auf eine Aktien Option Handeln, nun meine Frage: Besteht das Risiko dass der Shortput ausgeübt wird und ich die 100 Aktien Liefern muss oder ist dieses Szenario in jedem Fall durch den Long Put abgesichert? Denn angenommen die Option wird zu einem Strike von 160 ausgeübt müsste ich ja 16’000 USD cash aufbringen die ich nicht besitze. Müsste ich in so einem Fall einfach die Positionen vor dem Verfall Datum schliessen?

    Vielen Dank

    Freundliche Grüsse

    Samuel Brodbeck

    Andreas beantwortet 1 Jahr, 5 Monate aktiv. 5 Mitglieder · 12 Antworten
  • 12 Antworten
  • Andreas

    Mitglied
    6. September 2022 um 10:40

    Ja, das Risiko besteht nach wie vor – nämlich dann, wenn daher Kurs des Underlyings zwischen den beiden Optionen endet.

    Der Short Put wird ausgeübt, der Long Put verfällt.

    • Samuel

      Mitglied
      6. September 2022 um 10:56

      Danke für deine Antwort!

      Das bedeutet angenommen ich habe 2000 $ zur Verfügung (ich weiss ist wenig zu Beginn aber ich möchte einfach Erfahrung sammeln) dürfte ich, um mit dem Risiko ausgeübt zu werden leben zu können nur einen Short Put mit Strike von max. 20 $ eingehen ?

      • Rene

        Mitglied
        6. September 2022 um 11:11

        Liegt meiner Meinung nach schon viel zu hoch, da das Risiko im Bereich von 1% liegen sollte und die Diversifikation eigentlich auch noch 2 – 5 Werte betragen sollte.

        Handelst du es im Margin oder Cash-Konto?

        • Samuel

          Mitglied
          6. September 2022 um 12:12

          Ich handle in einem Margin-Konto, demnach währe es für mein Konto möglicherweise sinnvoll, einfach einen Cashsecured Put auf eine Aktie mit der ich auch eingebucht leben kann zu handeln und diese evtl. zu rollen wenn diese gegen mich läuft.

          liebe Grüsse

      • Thomas

        Moderator
        6. September 2022 um 11:23

        Wenn Dein Short Strike bei 20$ liegt, und Dir im schlimmsten Fall die Aktie zugeteilt wird, kostet das 2.000$ so gesehen ist der Short Put mit Kapital abgesichert, allerdings hast Du dann keinen Spielraum mehr. Du hast zuvor jedoch die Prämie für den BPCS eingenommen und Du kannst dann Covered Calls auf die Aktien schreiben um wieder Prämien einzunehmen. Reizt Du Dein Konto voll aus, hast Du kaum noch Handlungsspielraum und Du bist nur mehr der Beifahrer.

  • Thomas

    Moderator
    6. September 2022 um 11:19

    Hallo, für den Bull Put Credit Spread es gibt drei Szenarien:

    (1) Beide Optionen sind nach dem Verfall aus dem Geld und verfallen somit wertlos, Du behältst Deine Prämie
    (2) Beide Optionen sind nach dem Verfall im Geld. In diesem Fall wird der Broker, falls Du beide Optionen als Spread bzw. Kombo-Order aufgesetzt hast, im automatisch Verlust schließen. Es kommt zu keinen Einbuchungen.
    (3) Der Preis des Underlyings liegt zum Verfallstermin zwischen beiden Strikes. Das musst Du auf alle Fälle verhindern, denn der Short Strike ist im Geld und kann ausgeübt werden, währende der Long Strike aus dem Geld liegt und Wertlos verfällt. Deine Absicherung greift nicht mehr.

  • Thomas

    Administrator
    6. September 2022 um 12:14

    Hallo Samuel,

    wenn du mir das Underlying und die Strikepreise die du handeln willst zukommen lasst, kann ich im nächsten Livestream alle möglichen Szenarien durchgehen. Gerne auch als Privatnachricht senden.

    Aber ich nehme mal an, dass du die Antwort schon aus der Community erhalten hast.

    lG Thomas

  • Andreas

    Mitglied
    6. September 2022 um 12:18

    Wenn Cash Secured unterwegs bist (kannst dir also die Andienung leisten), ist das schon mal sehr vorbildlich und erhöht auch deinen Sicherheitslevel.

    Demnach sind 20$ das höchste, was du dir leisten kannst.

    Ansonsten könntest du natürlich den Put ggf. auch rollen (Andienung ist ja nicht zwingend vorgeschrieben). Kommt aber auf deine Strategie an sich an.

    • Rene

      Mitglied
      8. September 2022 um 12:50

      Hallo Andreas,

      ich habe am Anfang auch viele Werte unter 10$ für meine Optionen genutzt. Am Anfang steht nicht das Einkommen im Fokus, sondern einfach eine Strategie für sich rauszuarbeiten und kein großes Geld zu verlieren. Mich hat der Weg zum Ziel geführt und ich werde ab nächstes Jahr komplett von meinen Erlösen an der Börse leben.

      Der Aufwand für das Erlernen des Optionsgeschäfts lohnt sich auf jeden Fall und man sollte sich mal zwei oder drei Jahre intensiv mit dem Thema befassen. Merkt man, dass das passt, dann kann man mit größeren Summen schon schnell die finanzielle Unabhängigkeit erreichen. Vor dem Preis steht aber auf jeden Fall der Schweiß ;-).

      Gruß René

      • Andreas

        Mitglied
        8. September 2022 um 13:01

        Erstmal Glückwunsch 🎈🍾 zu dem bisher erreichten.

        Mit welchen Strategien bist du denn im Optionshandel unterwegs?

        Gruß

        Andreas

        • Rene

          Mitglied
          8. September 2022 um 20:40

          Hallo Andreas,

          danke für die Blumen 😉.

          Eigentlich habe ich mittlerweile einen Strauß an Strategien. Ich mache sehr viel über den klassischen Stillhalter und Wheels. Habe aber auch immer ein paar Short Strangles auf IWM, GLD, etc. laufen. Daneben habe ich ein kostenpflichtiges Abo bei Erichsen und handel sehr viel darüber direkt. Somit bestehen meine Einkünfte zu 40% aus Optionsprämien, zu 40% aus Tradinggewinnen und der Rest sind Dividenden und Zinsen (P2P).

          Ich fühle mich damit sehr gut aufgestellt und habe mich trotz des Rücksetzers in diesem Jahr immer stark gesteigert. Es ist aber ein langfristiger Prozess und mit etwas Kapital kommen gute Erträge zusammen. Mein Ziel sind so 25% Rendite vor Steuern und die lassen sich auch erreichen. Ob immer, dass wird sich zeigen. Ab 2024 bin ich aber dann auch offiziell in Rente und dann ist alles von der Börse noch einmal ein nettes Zubrot.

          Gruß René

  • Andreas

    Mitglied
    9. September 2022 um 11:17

    Hallo René,

    na, dass sieht ja gut aus.

    Ich mache es zur Zeit ähnlich – bin nur wegen der etwas unsicheren Lage an der Börse etwas mit dem Risiko runtergegangen.

    Bei mir liegt der Fokus klar auf den Optionen (Stillhalter), kaufe aber auch gerne mal einen Call anstatt der Aktie.

    Na, dann weiterhin viel Erfolg 👍 und genieße deine Rentenzeit…

    Gruß

    Andreas

Melde dich an um zu antworten.