Herzlich willkommen im Foren-Bereich!

Stelle deine Fragen, finde Antworten und vernetze dich mit anderen Mitgliedern!

Anmeldung Forums Fragen (Pro’s) Automatische Stopps für Optionen/Spreads

Markiert: , , ,

  • Automatische Stopps für Optionen/Spreads

    Posted by Bruno on 22. Juli 2022 um 11:53

    Hallo Thomas, hallo Community,

    in dem Video “<b style=”font-family: inherit; font-size: inherit; color: var(–bb-body-text-color);”><yt-formatted-string force-default-style=””>Die Income-Strategie von EinfachOptionen.de</yt-formatted-string>” spricht Andreas über ein automatisches Ausstoppen des Spreads ohne Monitoring. Was ich bisher gehört oder gelesen habe, ist dass man mit mentalen Stopps arbeiten soll, ansonsten wird man abgefischt. Was sind eure Erfahrungen dazu? Oder gibt es andere Möglichkeiten die mir nicht bekannt sind? Ich trade mit der TWS.

    Grüße

    Bruno

    • Diese Diskussion wurde 1 Jahr, 10 Monate aktiv. von  Bruno Hampl geändert.
    Bruno beantwortet 1 Jahr, 10 Monate aktiv. 4 Mitglieder · 6 Antworten
  • 6 Antworten
  • Thomas

    Moderator
    22. Juli 2022 um 13:05

    Hallo Bruno,

    das ist alles Ansichtssache. Die einen schwören auf eine fixe Stopp-Regel die anderen eben nicht. Es gibt hier kein schwarz oder weiß. Es muss jeder für sich selbst festlegen:

    Wenn man mit dem Optionshandel beginnt, mag es durchaus sinnvoll sein, mit starren Regeln zu arbeiten, weil es eben noch an Erfahrung fehlt und man damit auch das Risiko besser eingrenzen kann.

    Ein Stopp mag zwar das Risiko begrenzen, aber bei GAPs schützt der Stopp nicht mehr.

    Ich kenne Trader, welche Stopps nach Handelsschluss rausnehmen und erst nach beruhigter Markteröffnung wieder reinstellen. Die ersten Minuten sind immer etwas chaotisch und da kann es schon mal zu ungewöhnlichen Preisstellungen kommen, die dann eben den Stopp auslösen. Dazu muss man aber in der Lage sein, bei der Markteröffnung online zu sein.

    Vielleicht kannst Du anhand Deiner Tradingtagebuchs selbst feststellen, wann ein Stopp sinnvoll war und wann nicht. Bedenke, dass Du dazu mindestens 30 Trades – je mehr desto besser – untersuchen musst damit Du eine statistische Relevanz erzielst.

  • Rene

    Mitglied
    22. Juli 2022 um 15:22

    Hallo Bruno,

    wie Thomas schon sagt, man kann! Ich lege aber auch keine Stopps in den Markt und habe sie nur immer im Blick.

    Gruss René

  • Thomas

    Administrator
    22. Juli 2022 um 17:43

    Hallo Bruno,

    ich sehe das auch so. Man kann das ohne weiteres tun, allerdings kann es durchaus sein, dass genau diese Orders abgefischt werden.

    Wenn du liquide Optionen bzw. Spreads handelst, wird dir das allerdings sehr selten passieren. Bei illiquiden bedeutend öfter.

    Viel mehr kann ich dazu auch nicht sagen, bzw. haben Rene und Thomas ja auch schon einige Punkte erwähnt.

    lG Thomas

  • Bruno

    Mitglied
    22. Juli 2022 um 23:31

    Hey, das ging ja fix! Jungs vielen Dank für euere Einschätzung und euere Erfahrungen! Bisher bin ich mit dem Monitoring gut zurecht gekommen. Die Aussage von Andreas ohne die latent vorhandenen Problemchen zu nennen hat mich etwas nachdenklich gemacht.

    Grüße

    B

    • Thomas

      Moderator
      23. Juli 2022 um 09:53

      Welche Aussage von welchem Andreas? Ich kann in diesen Thread nichts dazu finden ….

Melde dich an um zu antworten.