Herzlich willkommen im Foren-Bereich!

Stelle deine Fragen, finde Antworten und vernetze dich mit anderen Mitgliedern!

Anmeldung Forums Mindset Ungewissheit

  • Ungewissheit

    Posted by Katharina on 7. Oktober 2021 um 05:52

    Ich bin grad dran mein ganz fixes Regel-Werk aufzubauen.

    Bei AK kauf bzw wenn mir AK eingebucht werden, merke ich hĂ€ufig, wie ich mich unwohler dabei fĂŒhle.

    Habe bewusst qualitatsak im Fokus, aber irgendwie fehlt mir das Vertrauen auf den langzeittrend.

    Bps habe ko AK gekauft (auch lmt und stp festgelegt gem max Risiko) stp wurde ausgelöst. Innerlich Ă€rgere ich mich etwas, insbesondere wenn die AK wieder ansteigt und ich keinen Verlust hĂ€tte machen mĂŒssen.

    Wie geht ihr denn damit um?

    Habt ihr Tipps, wie ich mein langzeitvertrauen fördern kann und dieses unterschwellige Angst (sobald ich AK im depot – oh Manno, jetzt könnten die ja voll absacken, obwohl eh gut bewertet, etc..) an der Hand nehmen kann?

    Mit long Positionen bin ich mittlerweile schon sehr auf die Nase gefallen, (phm, fcx, intc, tme, ko) 😕

    Lg Katharina

    • Diese Diskussion wurde 2 Jahre, 6 Monate aktiv. von  Katharina geĂ€ndert.
    Katharina beantwortet 2 Jahre, 6 Monate aktiv. 4 Mitglieder · 10 Antworten
  • 10 Antworten
  • Thomas_MV

    Mitglied
    7. Oktober 2021 um 16:21

    Hallo Katharina,

    natĂŒrlich ist es nie schön anzusehen, wenn Aktien nach unten gehen und der Wert des Depots sich verringert. Börse ist nun mal Psychologie und wird es auch immer bleiben.

    Es ist ebenfalls ein Unterschied, ob Du Dir ein Langzeitdepot aufbauen möchtest, oder nur kurz im Markt bist.

    Das erste, was ich brauche, um eine Aktie interessant zu finden, ist ein Blick auf den Chart. Am wohlsten fĂŒhle ich mich bei einem langfristig steigendem Chart, ohne zu große Ausreißer nach untern oder oben. Dann gebe ich die Aktie in den QualitĂ€tscheck lasse die Finger von Aktien, die unter 12 Punkten liegen, lieber 14-er und 15-er Kandidaten. Im Idealfalls kauft man an einem Down-Tag, wo sich selbst QualitĂ€tsaktien dem Trend nicht wirklich entziehen können.

    Diese Strategie setzt ich nun beim Wheel-Trade um, so ist heute bspw. ein Tag, an dem es keinen Sinn hat, nach Trades zu schauen.

    Mit Langfristanlagen komme ich nicht so zurecht, ist mir einfach zu langweilig.

    Was man braucht, neben dem Mindset, ist die Disziplin, diesen auch einzuhalten. Eventuell ist das sogar noch die grĂ¶ĂŸere Aufgabe, die man zu meistern hat.

    Aktien sind, und ich glaube das dies unbestritten ist, mittel-und langfristig in Bezug auf die Rendite durch nichts zu schlagen. Deswegen glaube ich auch an diese Anlageklasse und auch dies gibt einem mentale StÀrke.

    Gruß Thomas_MV

  • Katharina

    Mitglied
    7. Oktober 2021 um 17:54

    Lieber Thomas, an einem Tag wie heute beiss I mir besonders in den po, weil ich gestern meine geplanten trades nicht eingegeben habe (zu mĂŒde gewesen).

    Auch is blöd, weil ich mir vorgenommen habe AMD bei 100 zu kaufen, aus Angst, dass es weiter sinkt, nicht gemacht 🙄

    Dasselbe bei apps..

    Meine Nase scheint hier schon in die richtige Richtung zu riechen, dennoch grad sehr frustrierend. Da kann I nur auf morgen hoffen, dass der Markt wieder runterkracht und ich wieder sinnvolle Optionen verkaufen kann.. 😅

    Denn ein heutiger kauf, wo alles schon 4-5% im Plus, macht keinen Sinn..

    Lg Katharina

    • Thomas_MV

      Mitglied
      7. Oktober 2021 um 18:16

      Kaufst Du Aktien long oder welche Strategie fÀhrst Du?

      Heute ist tatsĂ€chlich maximal ein Tag um SC zu verkaufen, ansonsten kann man nur warten, oder, wie bei mir, zwei Positionen werden vorzeitig per Limit zurĂŒckgekauft.

      Auch schön 😉

      • Katharina

        Mitglied
        9. Oktober 2021 um 05:46

        Hi,

        Momentan fokusieren ich mich auf die wheel Strategie, da mir fĂŒr long scheinbar mein mindset fehlt bzw ich meine bisherigen longs noch nicht verarbeitet habe (halte es mental scheinbar noch nicht aus, eine AK im depot massig sinken zu sehen, auch wenn sie eine qualitatsaktie ist)

        Um hier diese Angst anzupacken, war mein Unterbewusstsein gestern zu risikofreudig und zu mĂ€chtig leider,.. Psychologie lĂ€sst grĂŒĂŸen, mangelnde Disziplin, Ungeduld leider auch… Seufz..

        Hab aus Ungeduld die wheel Strategie etwas gepushed (AK kauf und call Verkauf)

        Ach wie schön es ist, sich selbst mit allem (auch den SchwÀchen) anzunehmen.

        Jetzt darf ich mein Vertrauen in apps und AMD wahrnehmen.

    • Thomas

      Administrator
      7. Oktober 2021 um 21:51

      Hallo Katharina,

      wenn ich zu mĂŒde bin gehe ich prinzipiell keinen Trade ein. Ist eine Regel!

      Und wie @Michael in der Regionalgruppe so schön gesagt hat: “Die Chance deines Lebens kommt alle 2 Wochen!” 😉

      Ich weiß es ist schwer, aber Geduld hat noch nie geschadet 😉

      lG Thomas

      • Katharina

        Mitglied
        9. Oktober 2021 um 06:00

        Hallo Thomas,

        Ja das mit der Geduld ist so ne Sache..

        Ich arbeite hart daran, leider auch mit RĂŒcksetzern leider, wie gestern.

        Danke fĂŒr deine aufbauenden Worte. Das Zitat von Michael kommt an meine pinnwand gaaanz groß!

  • Rene

    Mitglied
    7. Oktober 2021 um 19:55

    Hallo Katharina,

    du hast ja schon an anderer Stelle geschrieben, dass du den Druck etwas vom Kessel nimmst. Das kann eine Möglichkeit sein und man muss auch mal Verluste aussitzen. Einige deiner problematischen Long-Positionen habe ich selbst im Depot und verdiene damit gut Geld. Ich kenne deine Einstiege nicht aber eine KO schwankt doch sehr schön und man kann PrÀmie generieren. Die Dividende gibt es noch obendrauf :-).

    Klar, der Markt ist momentan sehr anspruchsvoll. Teilweise liege ich mit allen Puts den einen Tag unter Wasser und am nÀchsten sieht es schon wieder komplett anders aus :-). Deshalb etwas kleinere Positionen und einfach mehr Ruhe finden. Den Rest macht der Markt, der ja tendenziell immer nach oben geht!

    LG René

    • Katharina

      Mitglied
      9. Oktober 2021 um 05:58

      Hi,

      Bei Ko habe ich aufgrund der news nachtraglich (ursprĂŒnglich dividendenstrategie und long) hier den stp gesetzt.

      Scheinbar fĂŒhle ich mich noch etwas unwohl damit lĂ€nger im Markt eingebucht zu sein..

      Ja das mit der Ruhe ist immer so ne Sache.. Gestriges learning: vorab frage grundsÀtzlich bevor ich trades plane/eingebe: bin ich heute bereit mich zu 100% an meine Regeln zu halten und diszipliniert zu sein?

      Wenn nein: Börsenverbot

      Jetzt darf ich hoffen, dass apps und AMD net voll abgruzen (wheel gepushed mit AK kauf und covered calls) im Nachhinein: was mich da geritten hat 🙄.. Psychologie lĂ€sst grĂŒĂŸen.

      Lg

      • Rene

        Mitglied
        9. Oktober 2021 um 14:11

        Wo liegst du mit deinen Strikes? AMD scheint ja nach oben zu drehen und bei APPS finde ich es richtig interessant. APPS liegt aber jetzt auch an einem Punkt, wo es leicht wieder nach unten gehen kann.

        • Katharina

          Mitglied
          10. Oktober 2021 um 01:59

          Hallo René,

          AMD 107 und Apps 80 🙄

          FĂ€llt mir nur ein sehr unschönes Wort fĂŒr mein Verhalten ein. Habs trotz Regel (AK kauf nur bei passenden Indikatoren, Eingaben erst nach vollstĂ€ndigem planen und abends) gehandelt am nm, weil ich nicht riskieren wollte, abends wieder zu mĂŒde zu sein und nicht berĂŒcksichtigt habe, dass ja am Markt alles passieren kann. Seufz

          Insbesondere, da bei beiden jetzt auch noch baerish Signale aufgetaucht sind.

          Fragliche rescuemisssions: stp bei – 3 Dollar setzen je oder

          riskieren/hoffen, dass es wieder rauf geht und ich so lange es geht Wochen calls verkaufe mit dem Risiko lange depot massig blockiert zu sein (80 % im Markt) und mental grosse minuszahlen auszuhalten.. AMD runter bis 100 und Apps hoffen auf kleine Korrektur bis max 68 /optimal grosser 71 oder gar keine korrektur, kann aber auch weiter runter.. ) Hier das Risiko, dass ja am Markt alles passieren kann und hier der sp gar Nima erreicht wird… Und ich ohne Risikomanagement drin bin sozusagen (insb apps nach so einer ralley (RĂŒckkauf bei 80,50 (zu gierig gewesen, da Widerstand bei 80,20 war) vorgesehen gehabt, ohne stp eingegeben 😱)

          😕

          Also entweder handeln am Montag (Eingabe der stps) oder plan folgen (calls auslaufen lassen) (Freitag abwarten, Ungewissheit aushalten und dann weiterentscheiden/ wheel weiter und erst am Fr auch wieder reinschauen – was ich vermutlich nicht schaffen werde und mental durch die Hölle gehn werde…)

          Wie toll die Börse doch nicht ist, vollste Verantwortung fĂŒr sein Handeln zu ĂŒbernehmen und stĂ€ndig zu lernen und zu wachsen…

          Lg Katharina

Melde dich an um zu antworten.