Herzlich willkommen im Foren-Bereich!

Stelle deine Fragen, finde Antworten und vernetze dich mit anderen Mitgliedern!

Anmeldung Forums Märkte & Marktgeschehen Welchen Plan hat Ihr für den Wiedereinstieg?

  • Welchen Plan hat Ihr für den Wiedereinstieg?

    Posted by Michael on 14. Juni 2022 um 14:17

    Egal ob wir schon unten sind, oder ob es noch weiter heruntergeht.

    Welchen Plan verfolgt Ihr den?

    Ich komme aus dem Einzel-Aktien-Anlagebereich und seit wenigen Monaten auch Optionen.

    Nun war bisher mein Plan, Unterbewertete Aktien einkaufen, was ja jetzt schon langsam der Fall sein kann. Jetzt kommt aber der Optionshandel dazu, um diesen Cash-Secured zu handeln, benötige ich ja entsprechend die Gelder in Bar. Sprich, wenn ich den Optionshandel vorantreiben möchte, brauche ich Cash, wenn ich aber die günstigen Aktien teilweise sehe, würde ich gerne da einkaufen.

    Wie macht Ihr das?

    – Kombiniert, etwas für Optionen und anderer Teil für Nachkäufe?

    – Oder handelt Ihr nur noch Optionen, da man hier ja flexibler sein kann?

    Rene beantwortet 1 Jahr, 8 Monate aktiv. 4 Mitglieder · 4 Antworten
  • 4 Antworten
  • Thomas

    Administrator
    14. Juni 2022 um 14:48

    Hallo Michael,

    ich habe das größtenteils geteilt und handle in 2 Depots:

    • meinem Langfristdepot
    • und meinem Trading-Depot

    Im Langfristdepot liegen nur Aktien von denen ich langfristig überzeugt sind, bzw. bespare ich da meine ETFs.

    Im Tradingdepot ist Platz für meine Options. und Swingtrades. Das zu trennen hat mir sehr geholfen, auch vom Mindset her. Die Gewinne im Trading-Depot schöpfe ich regelmäßig ab und verbuche sie im Langzeitdepot.

    Vielleicht hilft dir diese Ansatz ja.

    lG Thomas

    • Michael

      Mitglied
      14. Juni 2022 um 20:07

      Danke euch beiden, so in der Art habe ich es auch vor und bisher schon Konten technisch umgesetzt.

      Habe derzeit das ganze Cash in den Optionen damit ich auch handlungsfähig bin.

      Muss mir Mal überlegen ob ich da was abschöpfe wenn der Markt richtig wieder nach oben geht.

      Habe erst kürzlich noch einiges aus meinem Aktien rausgeholt für den Optionshandel. Wenn die Zeit gekommen ist drehe ich das Spiel

      wieder um.

      Die Zeit wird es zeigen was ich dann mache.

  • Stefan

    Mitglied
    14. Juni 2022 um 18:27

    Hallo Michael,

    auch ich trenne das. Ich habe ein Budget für mein Optionstrading (inkl. Cash) und eines für mein Langfristdepot (inkl. Cash).

    Diese beiden Depots haben ja auch unterschiedliche Zielsetzungen (Ansparen für die “Rentenlücke” bzw. Einkommensgenerierung).

    Und was das Risiko angeht kann ich steuern, wie groß jedes Depot sein kann und darf.

    LG

    Stefan

  • Rene

    Mitglied
    14. Juni 2022 um 20:28

    Hallo Michael,

    ich mache das zwar in mehr oder weniger in einem großen Depot, aber habe es über Gruppierungen beim Broker und Portfolio Performance getrennt.

    Mein langfristiges Depot bespare ich einfach weiter und ich kaufe hier monatlich in Tranchen nach. Mein spekulatives Depot bleibt auch investiert und ich kaufe, soweit nicht schon geschehen, bei 50% Minus oder Plus die zweite Hälfte nach. Im Optionsdepot bin ich etwas unter Wasser geraten und hier warte ich auf eine Beruhigung und würde dann bei 30 – 50% Minus noch eine Tranche über eine Put nachkaufen. Sonst habe ich dort die meisten Bestände mit einem Call am Laufen oder ich warte auf Einstiegsbedingungen. Das letzte sind meine reinen Tradingpositionen, da ist nur eine im Minus und alle anderen befinden sich oberhalb des Stopps oder im Gewinn :-). Auch in solcher Phase gibt es Gewinner und ich habe gerade in diesem Monat einige Verkäufe beim Stopp mit Gewinn gehabt.

    Klar hätte ich auch gerne mehr Gewinner und steigende Kurse. Ich habe aber mein Planziel für das 1. Halbjahr deutlich übertroffen und somit will ich mich nicht beschweren. Gerade bei den Optionen könnte ich etwas besser die Finger stillhalten. Meine Dividendeneinnahmen laufen sehr stabil, die Zinsen aus P2P kommen regelmäßig und viele verlängerte Optionen haben auch eine nette Prämie ins Depot gespült.

    Gruße René

Melde dich an um zu antworten.